Carsten Zerbst


Ich habe Maschinenbau an der TU Hamburg-Harburg studiert und danach am Arbeitsbereich Schiffstechnische Konstruktionen und Berechnung bei Prof. Eike Lehmann promoviert. Dort habe ich mich vor allem mit finiten Elementen und der Dienstintegration per CORBA (IOT zu früh) beschäftigt. Zum Computer kam ich durch die Apollo Domain, seit Linux 0.99.13 auch mit Unix auf dem eigenen Rechner.

In den letzten Jahren bin ich als Teamleiter mit der Entwicklung von Individual-Software bei der Firma PROSTEP beschäftig. Die Projekte für Kunden aus der Luft- und Raumfahrt sowie der Werftindustrie sind im Bereich Konstruktion & Entwicklung angesiedelt. Das umfaßt den gesamten Bereich der Handhabung von Produkt- und Systemstrukturen über den Datenaustausch bis hin zur Anbindung von Fertigungssystemen oder Geometriehandhabung.

Beruflich konzentriere ich mich auf drei Bereiche:

Domäne In der Domäne Konstruktion & Fertigung unterstütze ich die Fachabteilungen dabei, den internen und externen Datenfluß optimal zu gestalten. Das umfaßt den gesamten Bereich von der Handhabung von Produktstruktur über den Datenaustausch bis hin zur Anbindung von Fertigungssystemen oder die Geometriehandhabung für die Luft- und Raumfahrt sowie den Schiffbau.

Technik In vielen Fällen ist die Lösung eine individuelle Softwarelösung. Technologische Basis ist vor allem Java, die Bandbreite geht von Batchprogrammen bis hin zu Webapplikationen oder Rich Client Application mit JavaFX. Dazu kommen im Bedarfsfall weitere Sprachen wie C#, C++, JavaScript oder Typescript.

Methodik Zur erfolgreichen Umsetzung der Lösung gehört die entsprechende Methodik. Im Bereich Projektmanagement hat die agile Vorgehensweise nach SCRUM bei mir zunehmend die klassischen, dokument-zentrierten Vorgehensweisen ersetzt.

Ich beschäftige mich permanent mit neuer Technologie und publiziere auch regelmäßig darüber.